Letzte Aktualisierung: um 18:48 Uhr
Partner von  

Kennzeichen D-ABTA

Hier steht Lufthansas erste Boeing 777X

Sie ist die Erste von mindestens 20: Lufthansas erste Boeing 777-9 ist erstmals außerhalb der Fabrikhallen gesichtet worden.

@mattcawby/Twitter

Boeing 777-9: Lufthansa erwartet mindestens 20 Exemplare.

Vor einigen Monaten bekam das Kind seinen Namen: Lufthansa verkündete, dass ihre erste Boeing 777-9 das Kennzeichen D-ABTA tragen wird. Nun ist das Flugzeug erstmals außerhalb der Fabrikhallen gesichtet worden, allerdings ohne Triebwerke. Ein Fotograf knipste es beim Boeing-Werk in Everett.

Boeing und Lufthansa hatten 2013 die Bestellung von 34 Boeing 777-9 verkündet. Allerdings konnte der Flugzeugbauer nur 20 der 34 Flieger fest im Orderbuch vermerken, denn für die weiteren 14 Jets fehlte jahrelang die Auftragsbestätigung. Im November 2019 machte Lufthansa einen Schritt zurück und wandelte die 14 Bestellungen in Optionen um.

Auslieferung im kommenden Jahr

Lufthansa wird mit der 777-9 auch ihre neue Business Class einführen. Die D-ABTA wird – so die aktuellste Planung – Anfang 2021 ausgeliefert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.