Letzte Aktualisierung: um 9:46 Uhr
Partner von  

Cessna Citation Latitude

Hahn Air flottet neuen Jet ein

Die Fluglinie des Ticketing-Riesen baut ihre Flotte um. Im August nimmt eine neue Cessna Citation Latitude den Betrieb auf - vorerst nur für Charterflüge.

Im März 2019 testete aeroTELEGRAPH Hahn Airs Linienflug von Düsseldorf nach Luxemburg. Zum Einsatz kam auf der Ultrakurzstrecke eine Cessna C680 Sovereign. Nun baut die Fluglinie ihre kleine Flotte um und verabschiedet ihre beiden Sovereigns.

Am 1. Juli nahm Hahn Air eine neue Cessna Citation Latitude in Empfang. Die Maschine verfügt über moderne Avionik-Systeme und Touchscreens im Cockpit. Sie trägt das Kennzeichen D-CHRG und wird am 1. August den Betrieb aufnehmen.

Zweiter neuer Jet kommt

Hahn Air plant, im vierten Quartal ein weiteres Flugzeug einzuflotten, um die zweite Sovereign zu ersetzen. Ob es sich dabei ebenfalls um eine Citation Latitude oder ein anderes Modell handeln wird, behält die Fluggesellschaft bisher noch für sich.

Die Airline ist Teil des deutschen Unternehmens Hahn Air, ein Riese im Ticketing-Markt, und zugleich die kleinste Iata-Fluglinie. Die Mitgliedschaft beim Airline-Weltverband ist wichtig für das Hauptgeschäft und benötigt wird dafür mindestens eine Linienverbindung. So fliegt Hahn Air von Düsseldorf nach Luxemburg und im Sommer auch nach Mallorca.

Zurzeit nur Charterflüge

Zudem betreibt Hahn Air ihre Flieger im Chartergeschäft. Das kommt der Fluggesellschaft derzeit zugute, da der Linienverkehr aufgrund der Corona-Krise im Sommer 2020 nicht stattfindet. Einziges Flugzeug ist bis zum 1. August eine Cessna Citation CJ4.

Werfen Sie in der oben stehenden Bildergalerie einen Blick auf Hahn Airs neuen Jet sowie dessen Vorgänger.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.