Letzte Aktualisierung: um 11:45 Uhr
Partner von  

Stol-Eigenschaften

Grünes Licht für Schnellstarter ATR 42-600S

Nun wird es wirklich gebaut: Der Verwaltungsrat von ATR hat das neue Schnellstarter-Modell ATR 42-600S genehmigt. Es kommt mir einer 800 Meter langen Piste aus.

ATR

Bild der geplanten ATR 42-600S: Kann viel mehr kleine Flughäfen nutzen.

Bei der Paris Air Show im Juni stellte ATR erstmals den Plan vor, eine Stol-Version namens ATR 42-600S zu bauen. Stol ist die Abkürzung von Short Take-Off and Landing und bedeutet, dass solche Flugzeuge auch auf sehr kurzen Pisten eingesetzt werden können. Am Mittwoch (9. Oktober) teilte der französisch-italienische Hersteller nun mit: Der Verwaltungsrat hat grünes Licht gegeben und der Plan wird umgesetzt.

Die neue Variante der Turbopropmaschine kann auf einer Startbahn abheben, die nur 800 Meter lang ist. Die normale Variante braucht mindestens 1050 Meter. Der Hersteller erklärte, man habe schon 20 Absichtserklärungen für den Flieger vorliegen. Dazu gehörten Elix als Erstkundin unter den Leasingfirmen und Air Tahiti als erste Betreiberin. Die Fluglinie möchte damit herausfordernde Flughäfen wie Ua Pou oder Ua Huka ansteuern. Bisher erreichte sie diese nur mit 30-Sitzern, nun kann sie um die 50 Plätze anbieten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.