Letzte Aktualisierung: um 13:39 Uhr
Partner von  

Flugbuchung für Unentschlossene

Amsterdam? Lieber Rom? Oder doch an den Strand? Eine Internetseite nimmt zaudernden Reiselustigen die Entscheidung ab.

Getgoing

Amsterdam oder Rom? Getgoing entscheidet.

Einige Fluggesellschaften bieten schon jetzt so etwas wie Überraschungsreisen an – etwa Germanwings. Wer sich für ein Blind Booking entscheidet, kann so ziemlich überall landen. Für Reisende, die sich mit Entscheidungen generell schwertun, ist das also gar keine so schlechte Option. Doch was, wenn man plötzlich im verregneten London landet, statt im sonnigen Rom? Eine neue Reiseseite versucht nun, Passagieren zu helfen, die sich nicht entscheiden können und trotzdem keine unangenehmen Überraschungen erleben wollen.

Getgoing heißt das Portal. Und es bietet verschiedene Optionen für Unentschlossene. Zum einen kann man digital eine Münze werfen. Man gibt zwei Destinationen ein, an die man gerne reisen würde. Kreditkartendaten und Reisedaten fehlen noch. Dann erledigt die Internetseite den Rest. So erhält der Passagier die preiswerteste Option. Die andere Option ist eine Art Reiseempfehlung. Man gibt eine Region ein, die man gerne besuchen möchte, zum Beispiel Lateinamerika. Die Seite sucht dann verschiedene preiswerte Optionen für eine Reise in die Region aus. Zu den ausgewählten Destinationen gibt es dann Fotos und Informationen über Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten.

Noch nicht in Europa

Mit ihrem Angebot verspricht die Seite bis zu 40 Prozent Ersparnis gegenüber anderen Reiseseiten. Außerdem helfe sie Fluggesellschaften, leere Sitze loszuwerden, die sie sonst nicht so einfach an den Mann bringen könnten. Für diese ist das ein gutes Geschäft. Denn nicht an alle Passagiere wollen die Fluggesellschaften die Sitze preiswert loswerden. Geschäftsreisende etwa haben eine höhere Zahlungsbereitschaft als Urlaubsreisende. Dass letztere die Sitze bekommen, garantiert die Münzwürf-Option.

Rund ein Dutzend Airlines, fünfzig Länder, Tausende Ziele sind bereits im Angebot von Getgoing enthalten. Doch leider funktioniert die Flugsuche momentan noch ausschließlich für Flüge, die in den USA starten. Doch das Unternehmen kündigt an, schon ab Herbst dieses Jahres nach Europa zu expandieren.

Diverse Kategorien

Wer es doch ausprobieren möchte, kann bei Germanwings blind buchen. Der Prozess ist einfach. Man wählt aus vier Abflughäfen den besten und dann auch noch eine Kategorie wie etwa «Metropole Westeuropa», «Wandern und Natur» oder «Sonne und Strand». Er sieht zwar die möglichen Destinationen, kann aber keine auswählen, sondern nur einzelne abwählen. Dafür erhält er am Ende einen attraktiven Spezialpreis. Condor hatte ein ähnliches Angebot, stellte es aber wieder ein.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.