Letzte Aktualisierung: um 13:09 Uhr

Flughafen Friedrichshafen mit einem Plus von 165 Prozent

339.550 Passagiere reisten im vergangenen Jahr über den Flughafen Friedrichshafen. Das entspricht einem Plus von 211.393 Passagieren und einer Steigerung um 165 Prozent zum Vorjahresergebnis. Außerdem sind es 70 Prozent des Aufkommens bezogen auf das Vor-Corona-Jahr 2019.

«Im Hinblick darauf, dass in den ersten 3 ½ Monaten im Jahr 2022 noch so gut wie kein Reiseverkehr stattfand und der Flughafen auch im Sommer durch Kapazitätsengpässe am Frankfurter Flughafen und daraus folgenden Flugstreichungen der Lufthansa betroffen war, freuen wir uns über die erreichten Ergebnisse sehr», so Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer des Flughafens Friedrichshafen.

«Zudem konnte 2022 das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung erfolgreich abgeschlossen werden und notwendige Investitionen in die Infrastruktur, u.a. auch zur Umsetzung von Energiesparmaßnahmen zur Erreichung der Klimaziele, getätigt werden.»

Spitzenreiter der nachgefragten Urlaubsziele waren Mallorca und Antalya. Wichtigste Verbindung für Geschäfts- und Urlaubsreisende ist nach wie vor die Anbindung an das Lufthansa-Drehkreuz Frankfurt, die von knapp 20 Prozent der Reisenden genutzt wird. Geschäfts- und Privatflugzeuge nutzen gerne den Bodensee-Airport Friedrichshafen. Diese machen knapp 90 Prozent an den Starts- und Landungen aus.