Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Sieben Fragen an ...

«Flug mit Buschflugzeug in Alaska war atemberaubend»

Alcides Ocampo Sales Manager Switzerland von Air Europa Líneas Aérea in Zürich, über Lieblingsdestinationen, Gang oder Fenster und schöne Erlebnisse an Bord.

@Air Europa

Alcides Ocampo Sales Manager Switzerland von Air Europa

1. Wohin führte Ihr letzter Flug?
Ich bin von Cancun nach Madrid geflogen, nach einer wunderschönen Rundreise in der Riviera Maya in Mexiko.

2. Welches ist Ihre absolute Lieblingsdestination?
Namibia, mit ihren vielfältigen und spektakulären Landschaften, welche man aus einer Air Safari beobachten kann. Besonderes das Sossusvlei, ist wie ein Märchen aus roten Sanddünen.

3. Was war Ihr schönstes Erlebnis an Bord?
Die Aussicht aus einem Buschflugzeug von Chitina nach McCarthy in Alaska, wo man die Berge und Gletscherwelt bestaunen konnte. Einfach atemberaubend und unvergesslich!

4. Und welches war Ihr schlimmstes Flugerlebnis?
Auf einem Flug nach Bangkok hatte ich einen Sitz am Notausgang und dazu hatte eine Passagierin einen Asthmaanfall. Es dauerte mehrere Minuten – für mich war es eine Ewigkeit und mir wurde schlecht, weil ich alles so nah miterlebt habe.

5. Fenster oder Gang?
Ich bevorzuge Gang, da es sehr praktisch ist, wenn man in Economy-Class fliegt und somit kann man sich frei bewegen, ohne jemanden zu stören.

6. Welcher Flughafen ist für Sie der Schönste?
Der neue Flughafen in Istanbul gefällt mir sehr, welcher der größte Flughafen der Welt werden soll, sobald vollständig gebaut ist.

7. Und wohin reisen Sie das nächste Mal?
Edinburgh, sobald sich die ganze Covid-19-Lage verbessert.

In der Rubrik «Sieben Fragen an…» stellt aeroTELEGRAPH Menschen aus der Luftfahrt- und Reisebranche immer die gleichen sieben Fragen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.