Letzte Aktualisierung: um 7:28 Uhr
Partner von  

Go Aviation

Europas erste CO2-neutrale Fluggesellschaft

Finnland bekommt eine neue Businessfluglinie. Go Aviation lässt Passagiere für einen Pauschaltarif mit ihren Pilatus PC-12 fliegen – CO2-neutral.

Go Aviation

Go Aviation: Die Airline setzt auf Pilatus PC-12.

Es ist ein ambitioniertes und einzigartiges Projekt. Go Aviation aus Finnland will als erste Fluggesellschaft mit einer Flotte von einmotorigen Fliegern kommerzielle Flüge in Europa anbieten. Die Betriebslizenz hat das Unternehmen von der finnischen Luftfahrtbehörde bereits erhalten. Noch in diesem Frühling soll es ab der Basis in Espoo losgehen. Die ersten Ziele: Kuopio und Helsinki in Finnland sowie Tallinn in Estland. Darauf aufbauend will Go Aviation ganz Zentraleuropa erobern.

Mit vier bis sechs Pilatus PC-12 fängt die Airline an. Bis 2025, so kündigt Go Aviation an, soll die Flotte schon 50 Flieger umfassen. Dann will man europäischer Marktführer sein. Das Konzept von Go Aviation: Es soll eine Art Flatrate-Airline werden. Mitglieder zahlen eine monatliche Pauschalgebühr und können dann auf den entsprechenden Routen so viel fliegen, wie sie wollen.

Umweltbewusste Geschäftsreisende sind Zielkunden

Gleichzeitig hat die neue Fluggesellschaft auch noch andere Ambitionen. Sie will die einzige europäische CO2-neutrale Airline werden. Go Aviation macht laut eigenen Angaben bei einem Projekt mit, das Wälder pflanzt. Damit wirke man dem eigenen Ausstoß von Emissionen soweit entgegen, dass dieser relativiert werde. Zielkunden der neuen Fluggesellschaft sind umweltbewusste Geschäftsreisende.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.