Letzte Aktualisierung: um 11:26 Uhr

Mit Boeing 757 F

Färöer-Inseln bekommen eine Lachs-Airline

Der größte Lachshersteller der Welt gründet eine eigene Airline. Farcargo soll den Fang von den Färöern mit einer Boeing 757 schneller zu den Kunden in entfernten Ländern fliegen.

Der Fischfang ist seit Jahrhunderten die Haupteinnahmequelle der Färöer. Auf die Branche entfallen 90 und 95 Prozent der gesamten Exporte und rund 20 Prozent des Bruttoinlandproduktes der aus 18 Eilanden bestehenden autonomen Inselgruppe, die zum Königreich Dänemark gehört. Primus der Branche ist Bakkafrost, drittgrößter Fischproduzent der Welt und größter Lachshersteller.

Um seine Produkte schneller an weiter entfernt sitzenden Kunden liefern zu können, wird Bakkafrost sich eine Boeing 757-200 F anschaffen und gründet eine eigene Airline namens Farcargo. Sie soll den Lachs beispielsweise nach Israel und in die USA fliegen. Auf dem Rückweg sind Stopps zur Aufnahme von Fracht geplant. Das Flugzeug wird von West Atlantic Sweden betrieben.