Letzte Aktualisierung: um 16:52 Uhr
Partner von  

Boeing 747 Lady Penelope

Ex-Jumbo von Virgin bei Ebay zu kaufen

Wer bietet mehr? Der erste Boeing 747-400 von Richard Branson's Virgin Atlantic steht auf Ebay zum Verkauf. Noch hat sich allerdings kein Bieter gefunden.

Ein Eintrag auf der Versteigerungsplattform Ebay lässt Flugzeugfans aufhorchen: Die allererste Boeing 747-400 von Richard Branson’s Virgin Atlantic steht zum Verkauf. Das Mindestgebot beträgt 299.000 Dollar. Für 900.000 Dollar geht die Maschine als Sofortkauf sofort in die Hände eines leidenschaftlichen Sammlers über.

Kleiner Dämpfer: Die Boeing 747 mit mehr als 350 Sitzen an Bord darf nicht mehr fliegen. Wer das Flugzeug mit der ehemaligen Kennzeichnung G-VFAB kauft, muss es zerlegen und verschiffen lassen. Noch gibt es allerdings nur viele Beobachter, aber keine Bieter.

Ohne Triebwerke

Der im vergangenen Jahr außer Betrieb genommene Jumbo-Jet heißt Lady Penelope und verstaubt bislang auf einem Schrottplatz für Flugzeuge am Goodyear Airport in der Nähe von Phoenix im US-Bundesstaat Arizona. Den Jungfernflug für Virgin Atlantic unternahm Lady Penelope im Jahr 1994. Sie flog im September 2015 zum letzten Mal die Strecke von New York nach London. Danach wurde sie via London Gatwick und Las Vegas nach Goodyear geflogen.

Die vier Motoren der Boeing 747-400 wurden entfernt, ebenso die Elektronik. Intakt ist das Logo mit der roten, fliegenden Lady auf dem Rumpf sowie die Aufschrift «Lady Penelope» in der Nähe des Cockpits, Verkäufer ist die Firma Concord Alliance. In der Vergangenheit haben Fans solche Flugzeuge zu Hotels, Restaurants oder sogar Wohnhäusern umgebaut.

Virgin Atlantic alles andere als erfreut

Die Boeing 747- 400 hatte damals den Beinamen «Königin der Lüfte». Der Zustand der Lady Penelope sei einwandfrei, bescheinigt Concord Aerospace: «Wegen der hervorragenden Fertigungsstandards und der lebenslangen Wartungsarbeiten ist kaum Verschleiß am Flugzeug festzustellen».

Virgin Atlantic ist allerdings alles andere als erfreut über diesen Vermarktungscoup: «Wir geben ausrangierte Flugzeuge zurück an den Leasinggeber – was der nach der Rückgabe mit den Flugzeugen tut,  befindet sich bedauerlicherweise außerhalb unserer Kontrolle.»

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Eindrücke der Boeing 747-400, wie sie zum Verkauf steht.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.