Letzte Aktualisierung: um 12:41 Uhr

Etihad baut in Saudi-Arabien aus

Fürchtet Etihad für die Zukunft den Wettbewerb mit der saudi-arabischen Riyadh Air und anderen Airlines des Landes? Auf diese Frage sagte Etihad-Chef Antonoaldo Neves kürzlich im Interview mit aeroTELEGRAPH: «Wenn man in dieser Branche bestehen will, muss man den Wettbewerb mögen. Ich habe kein Problem mit dem Wettbewerb. Er ist gut für uns. Er legt die Messlatte höher.» Es gebe Platz für mehrere Fluggesellschaften und der Markt werde weiter wachsen.

Jetzt baut Neves’ Fluggesellschaft in Saudi-Arabien sogar aus. Denn seit Montag (24. Juni) fliegt Etihad als viertes saudi-arabisches Ziel Al Qassim an.

«Der neue Service richtet sich an große Bevölkerungsgruppen in der Zentralregion von Saudi-Arabien und verbindet Gäste mit Etihads wachsendem globalen Netzwerk», so die Airline. Es ist die ersten Verbindung überhaupt zwischen Abu Dhabi und Al Qassim.

Etihad bedient sie vier Mal pro Woche mit Flugzeugen der Airbus-A320-Familie.