Letzte Aktualisierung: um 20:57 Uhr
Partner von  

Ein schwerwiegendes Problem

Übergewichtige Menschen müssen zwei Plätze buchen, findet eine Airline. Prompt kaufte ein 235-Kilo-Mann zwei Tickets. Doch er erlebte eine dicke Überraschung.

Virgin Atlantic

Sitze zu schmal: Dicke Menschen sollen zwei Tickets kaufen.

Les Price, 43-jähriger Waliser, ist kein Leichtgewicht. Stolze 235 Kilo bringt der Mann aus dem Dörfchen Brynithel auf die Waage. Für seinen Flug zwischen Wales und Irland musste er nun zwei Tickets buchen. Die Beförderungsbedingungen der nicht genannten Fluggesellschaft besagen nämlich, dass Menschen über 127 Kilogramm gleich zwei Sitze buchen müssen. Ein einzelner Platz sei schließlich zu schmal für Übergewichtige.

Gesagt, getan. Am Flughafen angekommen, musste Price den überraschten Mitarbeitern der Fluggesellschaft erst einmal erklären, warum er zwei Tickets hatte. «Sie wussten absolut nichts von der Regelung», erklärte Price gegenüber der britischen Zeitung «Daily Mail». Im Flugzeug angekommen, traute Price seinen Augen kaum: Er hatte zwar einen Fenster- und einen Gangplatz – allerdings in einer Reihe mit drei Sitzen! Netterweise tauschte sein Sitznachbar seinen Platz mit ihm.

Zwei Plätze in zwei Reihen

Dann kam der Rückflug nach Südwales. Und da schoss die Fluggesellschaft den Vogel ab: «Auf dem Rückweg von Irland bekam ich einen Platz in Reihe 17 und den anderen in Reihe 19», so Price. Das Erlebnis im Flugzeug ist nur eines von vielen, die Price aufgrund seines Gewichtes passieren. Doch das soll sich ändern: Price lässt sich nun von der BBC beim Kampf gegen die Pfunde filmen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.