Letzte Aktualisierung: um 22:02 Uhr

Triebwerksprobleme

Cyprus Airways gibt Plan zum Kauf von Airbus A220 auf

Die Nationalairline des Inselstaates erneuert die Flotte mit geleasten A220. Sie wollte weitere Exemplare direkt bei Airbus kaufen. Doch diesen Plan hat Cyprus Airways aufgegeben.

«Es ist schwierig für uns, einen A320 oder A321 im Winter zu füllen», sagt Tasos Michael. Der Airbus A220 habe dagegen die richtige Größe für die schwächere Jahreszeit, so der Chef von Cyprus Airways gegenüber dem Portal Aviation Week. Zwei A220-300 besitzt die Fluggesellschaft bereits; zwei weitere sollen bis zum Sommer geliefert werden und weitere zwei Anfang 2025. Sie alle werden geleast.

Eigentlich plante Cyprus Airways, weitere sechs A220-300 direkt bei Airbus zu kaufen. Doch diesen Plan habe man aufgegeben, so Michael. Schuld sind die Probleme beim PW1000G-Triebwerk von Pratt & Whitney. Sie führten dazu, dass man 2024 mit roten Zahlen abschließen werde, so der Manager.

Vorerst vielleicht mehr Airbus A320

Michael findet den Airbus A220 weiterhin ein sehr gutes Flugzeug für Cyprus Airways. Aber vorerst plane man anders. Eine Option sei, vorerst weitere A320 einzuflotten bis diese Schwierigkeiten gelöst seien, erklärte er Aviation Week.