Letzte Aktualisierung: um 9:45 Uhr
Partner von  

Flottenplanung

CSA tauscht Airbus A319 gegen Boeing 737 aus

Die tschechische Nationalairline krempelt die Flotte um. CSA Czech Airlines setzt künftig auf Boeing 737. Und sie fliegt groß für Eurowings.

CSA Czech Airlines

Airbus A319 von CSA Czech Airlines: 2019 für Eurowings unterwegs.

CSA Czech Airlines ist mit 2018 bisher zufrieden. Im ersten Halbjahr steigerte die Fluggesellschaft die Passagierzahlen um 22 Prozent auf 1,174 Millionen. Das Management will jedoch nicht nur mit den eigenen Strecken wachsen, sondern auch im Wet-Lease-Geschäft. Und da kann es nun einen Erfolg vorzeigen.

Eurowings wird kommendes Jahr bis zu fünf A319 von CSA mieten. Die Verträge laufen je nach Flieger zwischen 12 und 18 Monaten, wie das Nachrichtenportal Zdopravy schreibt. Ein Schwerpunkt des Einsatzes von CSA für die Lufthansa-Billigairline wird Stuttgart sein. Insgesamt besitzt CSA derzeit neun Airbus A319.

Ersatz von der neuen Mutter

Die A319 sollen aber nach und nach aus der Flotte der Tschechen verschwinden, wie ein Sprecher bestätigte.  Ersetzt werden sie durch Boeing 737-800. Die Maschinen stammen von der neuen Eigentümerin Travel Service. Die Chartergesellschaft hat vor einem Jahr die tschechische Nationalairline gekauft.

Noch nicht klar ist, was mit den sieben Airbus A320 Neo geschieht, die CSA geordert hat. Sie sollen ab 2021 ausgeliefert werden. Daneben besitzt CSA einen von Korean Air geleasten Airbus A330 und acht ATR 42 und 72.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.