Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

Ausfälle und Verspätungen

Computerchaos bei United und Delta

Schon wieder Probleme mit den Computern. In nur einer Woche kämpften gleich zwei US-Fluglinien mit IT-Problemen, die zu Verspätungen und Ausfällen führten.

Dan Conner/Twitter

Schlange bei Delta: Die Computerprobleme verärgerten Passagiere.

Innerhalb von nur einer Woche mussten gleich zwei große amerikanische Fluggesellschaften ihre Inlandsflüge für kurze Zeit stoppen. United Airlines und Delta kämpften beide mit Computerproblemen. United musste am 22. Januar 18 Flüge ausfallen lassen, 240 verspäteten sich. «IT-Probleme» lautete die offizielle Begründung der Airline. Genauer wurde die Fluglinie aber nicht. Die Computerprobleme konnte die Airline nach rund zweieinhalb Stunden lösen.

Delta Air Lines war genau eine Woche später, am 29. Januar, an der Reihe. Wegen eines Systemausfalls komme es zu Verzögerungen und Verspätungen, teilte die Airline bei Twitter mit. Kurzzeitig musste die Fluggesellschaft sämtliche Inlandsflüge stoppen. 150 Flüge vielen ganz aus, bei vielen weiteren kam es zu Verspätungen. Internationale Flüge waren von der Panne nicht betroffen. Delta hatte erst vor einigen Monaten mit einer massiven Computerpanne zu kämpfen. Im August sorgte ein Ausfall Tagelang für Störungen im Flugbetrieb.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.