Letzte Aktualisierung: um 14:02 Uhr
Partner von  

Vergleich mit Boeing 777

China Airlines lobt Airbus A350

China Airlines hat Airbus A350-900 und Boeing 777-300 ER in der Flotte. Der Airline-Chef zeigt sich mit beiden zufrieden - sieht aber einen Vorteil bei Airbus.

Airbus/Master Films

Airbus-Produktion: So sah China Airlines‘ erster A350-900 in der Entstehung aus.

China Airlines fliegt sowohl Airbus A350-900 (seit 2016) als auch Boeing 777-300ER (seit 2014). Beide Modelle sind mit einer Einteilung in Business Class, Premium Economy und Economy Class unterwegs. Zum A350 sagte China-Airlines-Chef Nuan-Hsuan Ho im Gespräch mit Aviation Daily nun, die Flugzeuge seien verlässlich und er sei sehr zufrieden mit der starken Kundenbetreuung durch Airbus und den Triebwerkshersteller Rolls-Royce.

Gefragt nach dem Vergleich des A350 zur Boeing 777-300ER sagte Ho, er habe über beide Modelle keine Beschwerden. Allerdings fügte der Chef der taiwanesischen Fluglinie hinzu, dass die Airbus-Maschinen einen operativen Vorteil hätten: «Die Kunden bemerken einen Unterschied, weil der Geräuschpegel in den A350 tief ist», so Ho. «Die 777 sind ein bisschen lauter.»

Lange Geschichte

China Airlines wurde 1959 gegründet. Sie ist die offizielle Nationalairline Taiwans. Der Staat ist über zwei Fonds noch immer größter Aktionär des Unternehmens, hält aber nicht mehr die Mehrheit. Die Fluggesellschaft besitzt eine Flotte von 83 Flugzeugen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.