Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Neuer Flughafen in Venezuela

Südwestlich der Hauptstadt Caracas soll Venezuelas wichtigster Flughafen entstehen - zu Ehren von Hugo Chavez. Dazu wird ein Militärflughafen umgebaut.

/span>Für Europäer klingt es nicht gerade nach einem Projekt von Welt: Noch nicht einmal 350’000 Euro will Venezuela investieren, um den fortan wichtigsten Flughafen des Landes entstehen zu lassen. In der kleinen Ortschaft Palo Negro, hundert Kilometer südwestlich von Caracas, wird die Militärbasis Base Aerea Libertador zum internationalen Aeropuerto Hugo Chavez Airport umgebaut.

Der Gouverneur des Bundesstaates, Tareck El Aissami, träumt bereits von einem Aufschwung für die ganze Region: «Dies wird schon bald der wichtigste Flughafen Venezuelas sein. Für den Bundesstaat Aragua bedeutet das wirtschaftlichen Aufschwung», sagte er gegenüber der Zeitung El Siglo.

Kein konkreter Termin

El Aissami bekräftigte jetzt sein Engagement für dieses Projekt und sagte, dass dies ohne Verzögerungen abgeschlossen werden soll. Einen konkreten Termin nannte er jedoch nicht. Derzeit werden auf dem Flughafen jährlich knapp 1,3 Millionen Reisende abgefertigt. Der Anteil internationaler Passagiere ist mit rund 20’000 derzeit gering und auf den Norden Südamerikas beschränkt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.