Letzte Aktualisierung: um 18:12 Uhr

Cancun, Male und Washington waren Austrians Langstreckenhits in den Ferien

Trotz anhaltender Pandemie war das Flugangebot von Austrian Airlines über den Weihnachtszeitraum 2021/2022 stark nachgefragt. Vor allem die Warmwasserziele im Destinationsportfolio erfreuten sich laut der Airline hoher Beliebtheit. So waren die Routen nach Cancún, Mauritius und Malé, die bereits vorab mit Zusatzflügen aufgestockt wurden, durchschnittlich zu rund 85 Prozent ausgelastet.

Insgesamt beförderte Austrian Airlines im Ferienzeitraum vom 17. Dezember bis zum 10. Januar mehr als 360.000 Passagiere. Treibende Faktoren waren neben der Sehnsucht nach Strand und Sonne auch Familien- und Verwandtschaftsbesuche. Hier waren in den Ferienwochen vor allem Flüge nach Nordamerika, innerhalb der DACH-Region sowie nach Osteuropa stark nachgefragt.

Die am stärksten ausgelasteten Langstreckenflüge ab Wien waren in der Weihnachtszeit die nach Cancún, Malé und Washington. Im Kontinentalverkehr waren vor allem Flüge in die Ukraine und nach Russland nachgefragt. Aufgrund der hohen Beliebtheit der jüngsten Ferndestination Cancún wird die zusätzliche dritte wöchentliche Verbindung in die mexikanische Karibik ab Ende Januar für den restlichen Winterflugplan weitergeführt.