Letzte Aktualisierung: um 13:50 Uhr

OO-SNA in Rente

Brussels Airlines legt Fußball-Flieger still – und bringt Ersatz

Die belgische Lufthansa-Tochter hat den roten Airbus A320 ausgemustert, der den belgischen Fußball-Nationalmannschaften gewidmet war. Bald gibts bei Brussels Airlines aber Ersatz.

Im April 2001 lieferten der Flugzeugbauer Airbus und die Leasingfirma Gecas einen A320-200 an die deutsche Fluggesellschaft LTU aus. Die Maschine erhielt das Kennzeichen D-ALTC und flog zeitweise mit dem Schriftzug und Logo des Fußballvereins Bayer Leverkusen als Spezialbemalung. Als LTU später von Air Berlin übernommen wurde, blieb D-ALTC mit dieser Kennung in der Flotte, erhielt aber eine Air-Berlin-Lackierung.

Im Jahr 2011 wechselte der A320 dann zu Brussels Airlines und erhielt das Kennzeichen OO-SNA. Bis 2016 flog er in der Standard-Bemalung der Belgier. Doch 2016 wurde der Jet zu einem der Belgian Icons, der belgischen Wahrzeichen, der Fluglinie. Dabei handelt es sich um mehrere Flieger mit aufwändigen Spezialbemalungen, die mit dem Land zu tun haben.

Auffrischung im Jahr 2021

OO-SNA wurde zum Trident-Flieger. «Trident ist voller Stolz unserer Nationalmannschaft gewidmet, den Belgian Red Devils», erklärt Brussels. «Der Trident (Dreizack) ist das Symbol der Belgian Red Devils.» 2021 erhielt das Flugzeug eine Auffrischung der Spezialbemalung. Statt des Dreizacks war fortan ein Fußball mit der Aufschrift «Official Belgian Fanclub 1895» zu sehen. Schon damals war klar, dass der Leasingvertrag für den Jet 2022 ausläuft.

Am 10. Oktober 2022 hat die OO-SNA nun ihren letzten Linienflug für die belgische Lufthansa-Tochter absolviert. Es ging von Oslo nach Brüssel. Am 28. Oktober wurde der A320 dann zum walisischen Flugzeug-Parkplatz und -Friedhof St. Athan gebracht. Die Airline bestätigte, dass die Maschine zurück an den Leasinggeber gegangen ist.

Neuer Fußball-Flieger angekündigt

Das bedeute, dass man nun Platz für einen neuen Flieger habe, der den Fußball-Nationalmannschaften des Landes gewidmet sein wird, so eine Sprecherin der Airline gegenüber aeroTELEGRAPH. Details werde man in Kürze bekanntgeben.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie den A320 in verschiedenen Bemalungen.