Letzte Aktualisierung: 15:47 Uhr

Dash 8 mit Bruchlandung in Zürich

Das Fahrwerk einer Dash 8 von Croatia Airlines streikte bei der Landung in Zürich. Die Piste blieb am Abend vorübergehend gesperrt.

Twitter @Babsy_Support

Die Dash 8 von Croatia Airlines: Hatte eine unsanfte Landung.

Flug OU464 kam aus Zagreb. Insgesamt 60 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder waren an Bord. Die Maschine von Croatia Airlines war am Freitagabend (27. September) planmäßig um 17.55 Uhr in der kroatischen Hauptstadt gestartet. Der Landeanflug auf Zürich verlief lange ereignislos. Doch vor der Landung bemerkten die Piloten, dass das Bugfahrwerk klemmte. Sie brachen den Anflug ab und die Maschine kreiste deshalb erst einmal über dem Flughafen.

Das Problem ließ sich nicht lösen. Die Crew beschloss deshalb, ohne Bugfahrwerk zu landen (siehe auch Aufzeichnung des Funkverkehrs unten). Die Piloten der Dash 8-400 setzten dann um rund 20.20 Uhr auf Piste 14 des Flughafens auf. Sie taten das mit Bravour. Die Reisenden wurden danach problemlos evakuiert. Verletzte gab es keine, wie der TV-Sender SRF berichtet.

Piste geschlossen

Danach war die Landebahn vorübergehend gesperrt. Nur noch Piste 16 war für den Verkehr offen. Am Flughafen Zürich kam es am Freitagabend durchschnittlich zu rund 15 Minuten Verspätung. Zwei Maschinen der Swiss mussten offenbar nach Basel umgeleitet werden.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.