Letzte Aktualisierung: um 13:34 Uhr
Partner von  

Vier zusätzliche Flugzeuge

British baut Vormachtstellung in London City aus

British Airways ist klar die Nummer eins am Stadtflughafen. Trotzdem baut die Fluglinie mit mehr Frequenzen und neuen Strecken in London City weiter aus.

aeroTELEGRAPH

Embraer E190 von British Airways in London City: Noch mehr Strecken.

Schon jetzt ist British Airways der Platzhirsch. Mit einem Marktanteil von rund 50 Prozent gemessen am Angebot ist die Fluggesellschaft in London City die klare Nummer eins. Sie liegt damit weit vor Flybe, Swiss, KLM und City Jet (siehe Grafik)

35.000 Sitzplätze bietet British Airways am Stadtflughafen pro Woche an – zu mehr als 30 Zielen in ganz Europa sowie nach New York. Kommenden Sommer werden es noch mehr sein. Die Fluglinie erhöht das Angebot um 20 Prozent – nachdem sie bereits diesen Sommer um 13 Prozent ausgebaut hatte.

Vier weitere Jets in London City

Neu kommt ab Ende April 2019 beispielsweise eine ganzjährige Verbindung nach Rom hinzu. Ebenfalls führt British Airways unter der Woche eine fünfte tägliche Verbindung zwischen London City und Zürich ein. Weitere neue Ziele und Frequenzerhöhungen sollen in den kommenden Monaten bekannt gegeben werden.

Für den Ausbau stationiert British Airways vier zusätzliche Embraer E190 der Tochter Cityflyer in London City. Die Flotte am Stadtflughafen steigt dadurch auf 26 Jets.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.