Letzte Aktualisierung: um 18:37 Uhr

Ab London Gatwick

British Airways’ neuer Billigflieger steuert Berlin an

Die britische Fluglinie verrät die ersten Ziele für ihre neue Billigtochter ab London-Gatwick. British Airways äußert sich auch zu Zeitplan und Flotte.

British Airways

Jets von British Airways: Fliegen künftig auch von London Gatwick nach Berlin.

British Airways hat hart gerungen, um für den europäischen Kurzstreckenbetrieb ab London-Gatwick einen eigenen Billigableger aufbauen zu können. Zwischenzeitlich stand das Projekt sogar auf der Kippe. Jetzt geht es aber vorwärts und die Fluggesellschaft nennt erstmals Destinationen und einen Zeitplan für ihre neue Tochter.

So gehen Tickets für 35 Strecken in den Verkauf, von denen die ersten 13 ab Ende März angeflogen werden. Ab dem 8. April steht auch Berlin im Flugplan. Der Betrieb soll unter der Marke British Airways stattfinden. Der offizielle Name der neuen Tochter lautet BA Euroflyer. Später im Jahr soll sie allerdings ihr eigenes Luftverkehrsbetreiberzeugnis erhalten (Englisch: Air Operator Certificate, AOC).

Von drei auf 18 Flugzeuge

Ende März wird der Betrieb in Gatwick mit drei Kurzstreckenflugzeugen von Airbus starten. Bis Ende Mai wird die Flotte auf 18 Flugzeuge anwachsen.

«Während der Pandemie wurden mehrere Strecken zum Flughafen Heathrow verlegt, von denen einige nach Gatwick zurückkehren werden, aber auch in Heathrow beibehalten werden, um den Kunden eine Auswahl zu bieten, darunter Faro, Ibiza, Malaga, Marrakesch und Teneriffa», so British Airways. «Darüber hinaus werden in Gatwick weitere neue Strecken aufgenommen, darunter Athen, Berlin, Madrid, Mailand Malpensa und Santorini.»