Letzte Aktualisierung: um 10:25 Uhr

Mehr als eine Stunde

Blitzgefahr verhindert Starts in Zürich

Ein schweres Gewitter hat am Flughafen Zürich die Arbeit zeitweise unmöglich gemacht. Rund 40 Flugzeuge konnten erst verspätet abgefertigt werden.

Blitze über Zürich (Archivbild): Für das Personal am Flughafen gefährlich.

Aufgrund eines heftigen Gewitters durfte am Dienstagmorgen (6. August) am Flughafen Zürich für rund eine Stunde das Bodenpersonal nicht aufs Vorfeld – die Gefahr eines Blitzeinschlages war zu hoch. Der Abfertigungsstopp galt von 06:57 Uhr bis 08:12 Uhr. In dieser Zeit konnten keine Flugzeuge abgefertigt werden und somit auch nicht starten.

Landungen waren hingegen in Zürich weiterhin möglich. Passagiere mussten teilweise in den Flugzeugen ausharren und auf die Abfertigung warten. Betroffen vom Stopp waren laut einer Flughafensprecherin rund 40 Flugzeuge. Die sich ergebenden Verspätungen würden noch den ganzen Tag am Flughafen zu spüren sein, sagte sie.