Letzte Aktualisierung: um 13:34 Uhr
Partner von  

Betrieb von Terminal in Newark

Flughafen München landet in New Jersey

Der Newark Liberty International Airport bekommt mit Terminal One ein ganz neues Abfertigungsgebäude. Der Flughafen München hat nun Zuschlag für dessen Betrieb bekommen.

Terminal A am Newark Liberty International Airport könnte bald einen runden Geburtstag feiern. 1973 wurde es eröffnet und ist heute Ausgangspunkt für Flüge von Jetblue, Southwest, Air Canada, Alaska Airlines, American Airlines und teilweise auch United innerhalb der USA und nach Kanada. Doch sein 50-jähriges Jubiläum wird das Gebäude nicht mehr erleben. Denn 2022 wird es durch Terminal One ersetzt, das derzeit gebaut wird.

Das neue Terminal One von Newark wird rund 20 Prozent größer als Terminal A und soll bis zu 13,6 Millionen Passagiere pro Jahr aufnehmen können. Es bekommt völlig erneuerte Check-in-Bereiche, Sicherheitskontrollen und Gepäckrückgabehallen sowie 33 Gates. Und jetzt ist auch klar, wer künftig das Abfertigungsgebäude betreiben wird. Die Port Authority of New York and New Jersey als Besitzerin des Flughafens hat am Montag (15. Juli) die Munich Airport International, eine Tochter des Flughafens München zur Betreiberin bestimmt.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen des künftigen Terminal One des Newark Liberty International Airport.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.