Letzte Aktualisierung: um 7:19 Uhr

Auch Swiss umfliegt auf dem Weg nach Ostasien russischen Luftraum

Obwohl sich die Schweiz nicht offiziell den EU-Sanktionen gegenüber Russland angeschlossen hat, umfliegt Swiss jetzt auch den gesamten russischen Luftraum. Am Samstagabend (26. Februar) startete Swiss-Flug LX160 nach Tokio, betrieben von einer Boeing 777-300 ER. Eigentlich verläuft der Flug über Russland, doch nun nimmt er einen südlichen Umweg, wie Daten von Flightradar24 zeigen. Das sorgt für eine deutlich längere Reisezeit.

Zuvor hatte die Europäische Union Russlands Fluggesellschaften aus dem EU-Luftraum verbannt. Gleichzeitig stellten europäische Fluggesellschaften ihre Flüge nach Russland ein und kündigten an, den Luftraum vollständig zu umfliegen. Mehrere Flüge die bereits über dem Land waren, darunter welche von Lufthansa und KLM, kehrten um.