Letzte Aktualisierung: um 23:13 Uhr
Partner von  

Amerikaner hassen ihre Airlines

Zweifelhafter Ruhm: Gleich vier US-Fluggesellschaften haben es in die Liste der meistgehassten Firmen geschafft.

Pylon757/Wikimedia/CC

Delta Airlines ist die meistgehasste Airline der USA.

Einmal im Halbjahr wird der American Customer Satisfaction Index (ACSI) gerausgegeben, ein Index, der die Zufriedenheit der Kunden mit den Unternehmen des Landes misst. Und in den Top Ten der meistgehassten Unternehmen finden sich gleich vier Fluggesellschaften. Delta landet auf Platz zwei. Ein Grund dafür könnte sein, dass die Fluggesellschaft rund zweimal so viele Gebühren für Gepäck von ihren Passagieren fordert wie die meisten anderen Airlines.

Auf Platz sechs dann US Airways. Auch hier sind die Gebühren ein Hauptkritikpunkt der Kunden. Aber auch mit schlechtem Kabinenservice hat die Fluglinie sich unbeliebt gemacht. Von den hohen Gepäckgebühren haben auch die Kunden von United Airlines und American Airlines offenbar genug. Diese landen auf Platz sieben und acht. Bei United beschweren sich viele Kunden aber auch über Verspätungen und schlechten Umgang mit den Kunden. Der ist auch für die American-Reisenden ein Problem.

Auffällig an der Liste ist, dass die unbeliebten Firmen oft diejenigen sind, bei denen die Kunden kaum Alternativen haben. Neben Fluggesellschaften sind auch Telekommunikations- und Stromanbieter besonders unbeliebt – und das soziale Netzwerk Facebook, das auf dem zehnten Platz landete.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.