Letzte Aktualisierung: um 12:02 Uhr

Mobile in Alabama

Airbus baut A320-Produktion in den USA aus

Der Flugzeugbauer fährt die A320-Produktion hoch. Das Airbus-Werk im amerikanischen Mobile wird eine zusätzliche Endmontagelinie erhalten - und rund 1000 neue Jobs.

Präsentiert von
Airbus/Tad Denson

A321 von Jetblue in der Airbus-Produktion in Mobile: Es wird ausgebaut.

Der europäische Flugzeugbauer stärkt seine Produktion den Vereinigten Staaten. Er errichtet im Werk in Mobile im Bundesstaat Alabama eine weitere Endmontagelinie, um die Produktion von Flugzeugen der A320-Familie zu steigern. Der Bau auf rund 32.500 Quadratmetern Fläche soll 2023 beginnen, die Produktion 2025 starten.

Airbus wolle «in den nächsten Jahren 1000 neue Arbeitsplätze in der Produktionsstätte in Mobile schaffen, wo derzeit rund 1200 Mitarbeitende beschäftigt sind», teilt das Büro der Gouverneurin von Alabama, Kay Ivey, mit. Der Flugzeugbauer hatte das Werk in Mobile 2015 offiziell eröffnet. Seit 2019 werden dort neben A320 auch A220 gebaut.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.