Letzte Aktualisierung: um 16:26 Uhr

Airbus A350

Sichuan Airlines bekommt noch einen Panda

Die chinesische Fluggesellschaft erhält bald ihren fünften Airbus A350. Es wird der dritte mit einer Panda-Bemalung. Das Motiv hat mit der Provinz Sichuan zu tun.

Mit dem Testkennzeichen F-WZNA rollte Anfang August erstmals der nächste A350-900 für Sichuan Airlines bei Airbus aus der Lackiererei. Der Jet trägt nicht die klassische Bemalung der Fluggesellschaft, sondern eine Lackierung mit verspielten Pandabären als Motiv.

Es ist nicht der erste Panda-A350 von Sichuan Airlines. Die Fluggesellschaft hat bisher vier A350-900 erhalten. Davon tragen die beiden mit den Kennzeichen B-301D und B-306N Panda-Bemalungen. Die Airline hat insgesamt zehn A350-900 bei Airbus bestellt.

Schutzgebiete in Sichuan

Das Panda-Motiv genau bei dieser Fluglinie ist kein Zufall. In der chinesischen Provinz Sichuan liegen die Schutzgebiete des Großen Pandas. Seit 2006 gehören sie zum Unesco-Weltnaturerbe. Sichuan Airlines betreibt eine reine Airbus-Flotte.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen sie zwei Bilder der Panda-A350.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.