Letzte Aktualisierung: um 19:24 Uhr
Partner von  

Boeing 787-9

Air India will noch mehr Dreamliner

Die indische Nationalairline will in Nordamerika expandieren. Dazu beschafft sich Air India weitere Dreamliner. Dieses Mal fällt die Wahl auf die größere Boeing 787-9.

Air India

Dreamliner von Air India: Die Fluglinie will sich nun noch die größere Variante anschaffen.

23 Dreamliner hat Air India schon, vier weitere Exemplare bekommt die indische Nationalairline noch von Boeing geliefert. Und dabei soll es nicht bleiben. Der Aufsichtsrat hat grünes Licht zur Beschaffung sieben weiterer Boeing 787 gegeben, wie Vorstandsvorsitzender Ashwani Lohani am Montag (3. April) indischen Medien erklärte.

Air India betreibt bisher das kleinere Dreamliner-Modell, die 787-8. Es kann 13.620 Kilometer weit fliegen und fasst in zwei Klassen 242 Passagiere. Die sieben zusätzlichen Maschinen werden vom Typ 787-9 sein. Der größere Dreamliner kann 14.140 Kilometer weit fliegen und fasst in zwei Klassen 290 Passagiere. Die zusätzlichen Flieger werden geleast. Star-Alliance-Mitglied Air India sieht damit einen Ausbau der Nordamerika-Strecken vor.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.