Letzte Aktualisierung: um 18:32 Uhr
Partner von  

Flüge Kanada - China

Air Canada und Air China fliegen im Takt

Die beiden Fluggesellschaften betreiben die Flüge zwischen China und Kanada künftig gemeinsam. Dazu gründen Air Canada und Air China ein Joint Venture.

Air Canada

Dreamliner von Air Canada: Die Kanadier spannen mit Air China zusammen.

1,8 Millionen Menschen oder 5 Prozent der Bevölkerung von Kanada haben chinesische Vorfahren. Ihr Bedürfnis nach Verwandtenbesuchen stellt bereits ein großes Potenzial für Fluggesellschaften dar. Hinzu kommen enge wirtschaftliche Beziehungen. China ist nach den USA der wichtigste Handelspartner des Landes. Dadurch ergeben sich zusätzliche Chancen mit Flügen zwischen den beiden Staaten.

Diese wollen Air Canada und Air China künftig gemeinsam nutzen. Am Mittwoch (6. Juni) haben sie in Peking ein Abkommen über ein Joint Venture unterzeichnet. Künftig werden sie die Flüge zwischen China und Kanada gemeinsam vermarkten und die Erlöse teilen. Zudem bauen sie ihre Codeshare-Flüge aus und stimmen die Flugpläne noch enger aufeinander ab.

52 wöchentliche Flüge

«Durch das Abkommen können wir unsere Präsenz in einem Markt stärken, der bis 2022 zum größten der Welt werden wird», kommentiert Air-Canada-Chef Calin Rovinescu. Seine Fluggesellschaft fliegt bisher von Montreal, Toronto und Vancouver nach Shanghai, von Vancouver und Toronto nach Peking. Gemeinsam bieten die beiden Fluglinien 52 wöchentliche Flüge zwischen China und Kanada an.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.