Letzte Aktualisierung: um 14:14 Uhr

Abschied von Hamburger Boeing 707 am 4. Juni

Sie wollen nicht aufgeben: Die Mitglieder des Vereins zur Rettung der Boeing 707 D-ABOD am Flughafen Hamburg kämpfen weiter gegen die nahende Verschrottung des historischen Fliegers. Doch der Airport hält laut dem Verein daran fest, das Flugzeug zwischen dem 8. und 16. Juni zerlegen zu lassen. Besonders interessante Stücke wie Teile aus dem Cockpit oder Beleuchtungselemente sollen danach versteigert werden.

Doch zunächst sollen die Fans noch eine Möglichkeit bekommen, sich von dem Flieger zu verabschieden. «Wir wurden vom Flughafen, wie einige andere, zum ‹Abschieds-Fototermin› am 04.06.2021 an der Boeing 707 D-ABOD eingeladen, um abschließend Fotos, innen und außen, von der D-ABOD vor der Verwertung machen zu können», schreibt der Verein, der aber alles andere als begeistert ist. Die 707-Fans, die mittlerweile per Crowdfunding rund 7600 Euro für den Erhalt der Maschine gesammelt haben, fühlen sich vom Flughafen in ihren Bemühungen «geblockt».

Am ehemaligen Berliner Flughafen Tegel ist die dortige Boeing 707 bereits Mitte des Monats zerlegt worden. Einige Teile kommen ins Museum, andere werden versteigert.