Letzte Aktualisierung: um 9:33 Uhr

Flugzeugschlepper

A321 Neo von Ural Airlines in Frankfurt gerammt

Ein Flugzeugschlepper hat am Flughafen Frankfurt einen Flieger von Ural Airlines beschädigt. Der Airbus A321 Neo wurde am Heck getroffen.

Kollision am Flughafen Frankfurt: Ein Flieger von Ural Airlines wurde von einem Bodenfahrzeug gerammt. Entsprechende Berichte russischer Medien bestätigte der Airport gegenüber aeroTELEGRAPH. Es sei «am 20. Dezember zu einer Beschädigung eines A321 Neo der Ural Airlines durch einen Flugzeugschlepper» gekommen, so ein Sprecher.

Der A321 Neo stand zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes auf einer Parkposition. Die russische Fluglinie aus Jekaterinburg bestätigte der Nachrichtenagentur Tass, dass es sich um die Maschine mit dem Kennzeichen VP-BOQ handelt. Ein Video zeigt, dass das Flugzeug am Heck unten beschädigt wurde. Ural Airlines will den Schaden nun genauer untersuchen. Verletzt wurde niemand.

Im oben stehenden Video sehen Sie Aufnahmen der Schäden am Airbus A321 Neo von Ural Airlines.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.