Letzte Aktualisierung: um 21:28 Uhr
Partner von  

Rund 20.000 Jobs weg

Air Canada baut jede zweite Stelle ab

Die kanadische Fluggesellschaft glaubt nicht an eine schnelle Erholung. Deshalb plant Air Canada, 50 bis 60 Prozent der Arbeitsplätze zu streichen.

Tis Meyer/Planepics.org

Boeing 767 von Air Canada: Die Corona-Krise hinterlässt Spuren.

Dem 7. Juni zittern die Angestellten von Air Canada entgegen. Denn dann werden Sparmaßnahmen verkündet. Man werde «ungefähr 50 bis 60 Prozent» der Stellen abbauen müssen, teilte die Fluggesellschaft dem Personal am Freitag (15. Mai) in einer internen Mitteilung mit, wie die kanadische Rundfunkanstalt CBC berichtet.

Air Canada zählt 38.000 Arbeitsplätze. Das Management erwartet, dass es rund 20.000 davon abbauen muss. Zu diesem Schluss sei man gekommen nach einer «grundlegenden Überprüfung dessen, was wir tun müssen, um erfolgreich aus dieser Krise herauszukommen und um mit dem Wiederaufbau unserer Fluggesellschaft zu beginnen».

«Mindestens drei Jahre wesentlich kleiner»

Leider deute «jeder Indikator, der uns zur Verfügung steht» darauf hin, dass «wir für mindestens drei Jahre wesentlich kleiner sein werden», so das Management weiter. Air Canada betriebt mit ihren Töchtern Air Canada Rouge und Air Canada Express eine Flotte von rund 400 Flugzeugen. Damit fliegt sie 62 Ziele in Kanada, 53 in den USA und 101 im Rest der Welt an.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.