Letzte Aktualisierung: um 7:19 Uhr

Traumdestinationen

10 Dinge, die Sie in Aserbaidschan unbedingt unternehmen sollten

Von antiken Sehenswürdigkeiten bis hin zu unverwechselbaren Dörfern bietet Aserbaidschan eine einzigartige Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten. Wir haben für Sie die Top 10 aufgelistet.

Präsentiert von
Alle Bilder: Azerbaijan Travel

Frühstück in der Altstadt von Baku

Beginnen Sie Ihren Sightseeing-Tag mit einem traditionellen aserbaidschanischen Frühstück in den gepflasterten Straßen der Altstadt von Baku. Genießen Sie Eierspeisen wie Pomidor Chigirtma, eine köstliche Mischung aus Rührei und gekochten Tomaten, zusammen mit heißem, im Tandoor gebackenem Brot, süßem Honig, Bauernkäse und -creme, Joghurt und reichlich Tee – eine magische Mischung, die durch die Gesellschaft von Familie und Freunden noch besser wird.

Erkunden Sie die Altstadt von Sheki

Umgeben von einer üppigen kaukasischen Landschaft im Nordwesten wartet Aserbaidschans jüngste UNESCO-Weltkulturerbestätte darauf, entdeckt zu werden! Verbringen Sie einen Nachmittag damit, in aller Ruhe durch die von der Seidenstraße inspirierten Straßen zu schlendern und die für Scheki typische Giebeldach-Architektur und das kunstvolle Mauerwerk zu bewundern, das die Vergangenheit dieser Stadt als wichtiges Handels- und Handwerkszentrum widerspiegelt. Besuchen Sie Moscheen, Museen, Paläste und probieren Sie eine Art Baklava, die es nur in diesem Teil des Kaukasus gibt.

Besuchen Sie historische Kirchen

Lange bevor die arabische Eroberung ab dem 7. Jahrhundert den Islam nach Aserbaidschan brachte, war das Christentum in ganz Aserbaidschan weit verbreitet und hielt sich in bestimmten Gebieten bis ins Mittelalter. Noch heute ist das Dorf Nij die Heimat eines alten christlichen Volkes der Udis, die sich jeden Sonntag in einer hübsch restaurierten Kirche aus dem 17. Jahrhundert versammeln. Der Besuch der vielen alten Kirchen, die über das Land verstreut sind, ist eine gute Möglichkeit, Aserbaidschans Geschichte und Erbe zu entdecken.

Baden Sie in heilendem Öl

Etwa eine Autostunde von Ganja entfernt liegt Naftalan – ein Kurort, der für sein Heilöl berühmt ist, das hier seit Jahrhunderten zur Heilung aller möglichen Beschwerden eingesetzt wird. Die Behandlung besteht in der Regel darin, mindestens eine Woche lang täglich in einem der vielen Wellness-Zentren der Stadt ein Bad in rohem Öl zu nehmen.

Wandern Sie zwischen malerischen Bergdörfern

Das spektakuläre Kaukasusgebirge, umwoben von Mythen und Legenden und bevölkert von einer Vielzahl multikultureller Völker, hat seit Jahrhunderten zahlreiche entschlossene Reisende und Entdecker angezogen. Aserbaidschan ist mit einer herrlichen Gebirgslandschaft gesegnet, die sich über den gesamten Norden des Landes erstreckt und mit zeitlosen Bergdörfern übersät ist, die durch ein wachsendes Netz von Wanderwegen miteinander verbunden sind.

Bewundern Sie Bakus moderne Sehenswürdigkeiten

In den letzten zehn Jahren hat sich die Skyline von Baku durch einige spektakuläre moderne architektonische Meisterwerke verändert. Das Kronjuwel ist das futuristische Heydar-Aliyev-Zentrum, aber auch die Flame Towers, das Teppichmuseum und weitere Gebäude sind ebenso innovativ und inspirierend.

Entspannung am Kaspischen Meer

Aserbaidschan hat eine über 500 km lange Küste am Kaspischen Meer. Nur 30 Autominuten von Baku entfernt finden Sie malerische Landschaften von Norden bis Süden und zahlreiche sonnenverwöhnte Strände. Jeden Sommer erwachen die goldenen Sandstrände der Halbinsel Absheron mit Luxusresorts und Wasserparks, lokalen Fischrestaurants und malerischen Stränden zum Leben.

Gehen Sie in Nationalparks auf Tierbeobachtung

Aserbaidschan beherbergt neun der elf Klimazonen der Welt und seine natürliche Vielfalt wird Sie überraschen und begeistern. Eine gute Möglichkeit, sie zu erleben, ist der Besuch einiger der 9 Nationalparks des Landes, die seltene Tier- und Pflanzenarten in bedeutenden Naturgebieten schützen.

Probieren Sie Aserbaidschans moderne Weine

Aserbaidschans Weinindustrie erlebt dank seiner schönen Lagen und salzhaltigen Böden derzeit einen großen Aufschwung. In einer wachsenden Zahl von Weingütern in verschiedenen Ecken des Landes werden aus ausländischen und einheimischen Trauben hervorragende Geschmacksrichtungen erzeugt, und mehrere schicke Weinbars bringen europäischen Stil in die sich rasch entwickelnde aserbaidschanische Hauptstadt.

Entdecken Sie die Teekultur

Tee ist ein Synonym für Gastfreundschaft in Aserbaidschan, wo die Tradition vorschreibt, dass ein Gast das Haus nicht verlassen darf, ohne dass ihm Tee angeboten wird. Die aserbaidschanischen Teezeremonien haben sich im Laufe der Jahrhunderte weiterentwickelt und haben ihre eigenen Riten und Rituale. Er wird in einem speziellen birnenförmigen Glas mit Zitrone und Zucker serviert, und oft wird ein Tablett mit köstlichem Honig, Marmelade und Süßigkeiten gereicht. Diese Erfahrung kann man überall im Land machen, von erstklassigen Hotels bis hin zu gemütlichen Teehäusern in den Dörfern.

Wie hinkommen?

Die Hauptstadt Baku ist per Flugzeug aus dem DACH-Raum sehr gut erschlossen. Mit Flügen von Lufthansa, Turkish Airlines, LOT Airlines, Wizzair sowie Pegasus Airlines kommen Sie bequem nach Aserbaidschan. Mit Air Baltic wird ab Mai 2023 eine weitere Fluggesellschaft das Land anfliegen. Die meisten Nationalitäten können ein E-Visum beantragen. Reisende aus dem DACH-Raum können E-Visa für Aserbaidschan innerhalb von 3 Tagen über evisa.gov.az in 3 einfachen Schritten beantragt werden (Beantragung, Bezahlung und Download des per E-Mail zugesandten E-Visums).

Mehr Informationen

Eine gute Übersicht bieten die Tourismusorganisation von Aserbaidschan sowie lokale Reisebüros vor Ort:

Dieser Artikel entstand anlässlich einer Einladung zu einer Informationsveranstaltung von Aserbaidschan Tourismus. Die Einladenden nahmen weder Einfluss auf den Inhalt des Artikels, noch stellte sie irgendwelche Bedingungen. Das würde dem Verhaltenskodex von aeroTELEGRAPH widersprechen.