Letzte Aktualisierung: 20:58 Uhr

Weniger Passagiere

Tegel spürt das Aus von Air Berlin

Ende Oktober stellte Air Berlin die Flüge ein, zuvor fuhr die Fluglinie den Betrieb schon hinunter. Das spürt Berlin-Tegel. Er verzeichnet weniger Passagiere und Flugbewegungen.

Simeon Lüthi/aeroTELEGRAPH

Flugzeug von Air Berlin: Die Fluggesellschaft hebt nicht mehr ab.

Am 28. Oktober landeten die letzten Flugzeuge von Air Berlin. Doch schon zuvor fuhr die insolvente Fluggesellschaft ihren Betrieb nach und nach herunter. Das sieht man auch in der Bilanz des Flughafens Berlin-Tegel. Er zählte im Oktober 1,739 Millionen Fluggäste. Das sind 11,9 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Zahl der Flugbewegungen sank um 7,5 Prozent auf 15.158, wie die Flughafenbetreiberin Flughafen Berlin Brandenburg meldet.

Noch stärker dürfte sich das Minus in den Novemberzahlen niederschlagen, auch wenn die Lufthansa-Gruppe mit Großraumflugzeugen wie der Boeing 747 zusätzliche Kapazität geschaffen hat. Es wird der erste volle Monat ohne Air Berlin sein. Schon jetzt zeigt sich die Krise bei der ehemals zweitgrößten Fluglinie in der Bilanz zum Gesamtjahr. Ab Tegel flogen von Januar bis Oktober 17,966 Millionen Fluggäste, 0,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

 

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.