Letzte Aktualisierung: 11:31 Uhr

Airbus A380

Ist das Singapores neue First Class?

Auf der Homepage von Singapore Airlines wurde aus Versehen ein neuer Kabinenplan hochgeladen. Es könnte Hinweise darauf geben, wie es im Oberdeck des Airbus A380 bald aussieht.

Airbus

Neuer Airbus A380 von Singapore: Oben sind drei Sets à zwei Fenster zu erkennen.

Eigentlich wollte Singapore Airlines die neue First Class ihrer Airbus A380 erst Mitte des Jahres vorstellen. Doch nun ist irgendjemandem bei der Fluggesellschaft offenbar ein Fehler unterlaufen: Die Konfiguration der neuen First Class stand für eine Weile aus Versehen online. Das berichtet das Magazin Australian Business Traveller. Das PDF-Dokument hatte den Namen «test.pdf» und trug den Titel «Layout 3» – daher kann es auch noch sein, dass es ein provisorischer Plan ist.

Zu den angekündigten Änderungen von Singapore würde es aber passen. Im aus Versehen publizierten Dokument gibt es nur sechs Suiten anstatt wie bisher 12 Suiten. Passend dazu ist auf Bildern von Testflügen des neuen Singapore-A380 zu sehen, dass es im oberen Deck drei Sets von zwei Fenster auf jeder Seite gibt. Die neuen Suiten sollen laut einer früheren Ankündigung von Singapore Airlines deutlich größer sein als die bisherigen. Sie werden offenbar in drei Reihen mit je zwei Suiten angeordnet sein.

78 Business-Class-Sitze

In dem Dokument ist außerdem erkennbar, dass das komplette Oberdeck des A380 mit Premium-Sitzen ausgestattet sein wird. Insgesamt 78 Business-Class-Sitze würde es demnach geben. Eine Lounge, wie sie Konkurrenten wie Emirates oder Qatar Airways anbieten, ist aber – zumindest laut den versehentlich publizierten Plänen – nicht vorgesehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.