Letzte Aktualisierung: 19:32 Uhr

Ausbau auf Langstrecken

DC Aviation baut Flotte aus

Die Stuttgarter Business-Charterairline nimmt zwei Flugzeuge neu in ihre Flotte auf. Das eine Modell zeichnet sich durch eine besonders hohe Reichweite auf.

DC Aviation

Gulfstream G650: DC Aviation stationiert sie in Stuttgart.

Eigentlich war DC Aviation einst eine Art interne Fluggesellschaft. Um schnell zwischen den beiden Standorten Stuttgart und Detroit hin- und herreisen zu können, gründete die damalige Daimler Chrysler 1998 eine eigene Charterairline. Der Autokonzern trennte sich 2007 aber von ihr und verkaufte sie an die Beteiligungsgesellschaft Aton. Heute tritt DC Aviation mit Sitz in Stuttgart und Niederlassungen in Dubai, Zürich, Malta und Moskau selbstständig am Markt auf.

Die Business-Charterairline besitzt eine Flotte von 19 Businessjets und Helikoptern. Kürzlich kamen zwei neue Flugzeuge hinzu. Eine Bombardier Global 5000 mit 12 Sitzplätzen wurde in Dubai stationiert. Zudem hat sich DC Aviation eine Gulfstream G650 für den Standort Stuttgart angeschafft, die für Ultra-Langstrecken konzipiert ist. Sie bietet eine Reichweite von 12.964 Kilometer und 16 Sitzplätze.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.