Letzte Aktualisierung: 23:55 Uhr

Nicht mehr nur First Class

American Airlines ändert ihre Lounge-Politik

American Airlines präsentiert die renovierte Lounge im Flughafen JFK. Neu dürfen auch Business-Class-Reisende hinein. First-Class-Passagiere erhalten einen separaten Bereich.

Die «Flagship Lounges» von American Airlines waren bisher den First-Class-Reisenden vorbehalten. Das ändert sich nun: «Ab heute erweitert American den Zugang zu Flagship Lounges, um auch Business-Class-Kunden einzubeziehen», schreibt die Fluggesellschaft. Für Passagiere beider Klassen gilt, dass sie entweder international fliegen müssen – zwischen den USA und Asien, Australien, Zentralamerika, Europa, Mexiko City, Neuseeland oder Südamerika – oder nonstop zwischen New York JFK und Los Angeles, zwischen New York JFK und San Francisco oder zwischen Los Angeles und Miami.

Anlass für den erweiterten Einlass ist die Eröffnung der überarbeiteten Lounge am New York John F. Kennedy International Airport. Sie ist größer als zuvor und die Fluggesellschaft preist sie unter anderem an mit Duschen, Speisen von heißen wie kalten Buffets oder à la carte, Premium-Weinen und der Möglichkeit, sich eigene Cocktails zuzubereiten. Während all das nun auch Business-Class-Passagiere nutzen können, gibt es innerhalb der Lounge einen eigenen Bereich für Reisende aus der First Class.

Weitere Lounges geplant

American Airlines nennt diesen exklusiven Restaurant-Bereich «Flagship First Dining». Dort soll es lokal-inspirierte Speisen geben, etwa einen «Flagship Burger». Zutaten sollen von lokalen Zulieferern stammen, etwa Käse und Rindfleisch von Bauernhöfen nahe New York.

Ähnliche Angebote soll es bald auch an andere Flughäfen geben: Ein «Flagship First dining» kündigt American Airlines für dieses Jahr in Miami und Los Angeles an, sowie später in Dallas Fort Worth und London Heathrow. Neue Flagship Lounges sind geplant in Philadelphia, Miami und Dallas Fort Worth,  überarbeitet werden die Lounges in Chicago O’Hare, Los Angeles und London Heathrow.

In unserer Bildergalerie oben erhalten Sie einen Eindruck von der Lounge in New York.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.