Letzte Aktualisierung: um 11:19 Uhr
Partner von  

Was alles an Bord liegen bleibt

Virgin Atlantic hat zusammengetragen, was Passagiere an Bord vergessen. Dabei gibt es so einige Überraschungen.

Virgin

Interieur von Virgins Upper Class: Auch hier lassen Passagiere Dinge liegen.

«Vergessen Sie nicht, Ihre persönlichen Gegenstände mitzunehmen» – die Durchsage kennt jeder Flugreisende. Dennoch vergessen Passagiere jedes Jahr Tausende von Dingen an Bord der Maschine, mit der sie geflogen sind. Virgin Atlantic hat nun einmal zusammengetragen, was alles zurückgelassen wird. Rund 12’000 Bücher, 10’500 Brillen und 5’000 Mobiltelefone kommen über ein Jahr so zusammen. In die Kategorie der meistvergessenen Dinge gehören auch Foto- und Videokameras und MP3-Player. «Viele Leute beginnen ihren Urlaub in dem Moment, in dem sie das Flugzeug besteigen. Dann entspannen sie sich und vergessen daher am Ende nochmals alles zu checken», sagt Virgin-Servicemanagerin Laura Hutcheson.

Doch wie so oft ist es nicht vor allem das Übliche, was besonders spannend ist, sondern das Unübliche. «Ich staunte nicht schlecht, als ich in unserer Upper Class einmal ein künstliches Hüftgelenk vorfand. Zum Glück konnten wir den Besitzer ausfindig machen» so Hutcheson. Damit nicht genug der merkwürdigen Fundgegenstände. Auf einem Flug von London nach Johannesburg fand die Virgin-Crew einmal eine Urne mit der Asche eines Verstorbenen. Auf einer Reise von Delhi blieb ein Drehbuch liegen, auf einem von Los Angeles ein ganzer Rollstuhl eines Schauspieler der TV-Serie Glee und auf einer von Boston nach London sieben orangefarbene Kürbisse mitsamt Hexenbesen.

Was haben Sie schon im Flugzeug liegen gelassen? Tragen Sie Ihre Erfahrungen unten als Kommentar ein.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.