Letzte Aktualisierung: um 10:24 Uhr
Partner von  

Vietnam Airlines umfliegt Krisengebiete im Nahen Osten

Die Sicherheit der Fluggäste hat bei Vietnam Airlines oberste Priorität. Daher gibt die Fluggesellschaft bekannt, dass ab sofort alle Flugrouten zwischen Europa und Vietnam umgeleitet werden. Ziel ist es Abstand zu Gebieten zu wahren, die möglicherweise von den zunehmenden Spannungen im Nahen Osten betroffen sind. Konkret bedeutet dies, dass alle Flugrouten mindestens 450 Kilometer von den Krisengebieten entfernt verlaufen. Die Anpassung hat längere Flugzeiten und erhöhte Betriebskosten für die Airline zur Folge. Dennoch wird die neue Routenführung bestehen bleiben, solange die Spannungen im Nahen Osten anhalten.

Es ist nicht das erste Mal, dass Vietnam Airlines Flüge über Krisengebiete umleitet. Im Jahr 2018 führte die vietnamesische Airline ihre Flugrouten vom Schwarzen Meer weg, da die Stabilität in der Region durch den Bürgerkrieg in Syrien beeinträchtigt wurde. Um bei komplexen globalen Spannungen die Betriebssicherheit auf höchstem Niveau zu gewährleisten, ergreift die Fluggesellschaft stets proaktiv Maßnahmen dieser Art.