Letzte Aktualisierung: um 12:48 Uhr
Partner von  

Flughafen Hahn

Verlässt Ryanair Frankfurt-Hahn?

Der irische Billigflieger will sich laut einem Medienbericht aus Frankfurt Hahn zurückziehen. Der Flughafen hält dagegen.

Frankfurt-Hahn Airport

Ryanair-Jet am Flughafen Hahn: Ohne die Iren wäre hier wenig los.

Aufregung um den Ryanair-Standort am Flughafen Hahn: Laut der Allgemeinen Zeitung plant der Billigflieger, sich komplett vom Airport zu verabschieden. Das Blatt beruft sich auf Informationen aus höchsten Managementkreisen am Hauptsitz in Dublin.

Ryanairs Kommunikationschef Robin Kiely erklärte dagegen nur, man kommentiere keine Gerüchte und Spekulationen. «Die noch ausstehenden Sommerflugpläne 2019 finalisieren wir derzeit», sagte er gegenüber dem Südwestrundfunk.

Völliger Unsinn

Der Flughafen Hahn will derweil nichts von einem möglichen Rückzug wissen. «Nach meinen Kenntnissen ist das völliger Unsinn», erklärte Christoph Goetzmann, Mitglied der Geschäftsführung. Man stehe im engen Kontakt mit der Fluglinie und habe keine Hinweise, die auf einen Rückzug hindeuteten würden.

Der Airport firmiert unter dem Namen Flughafen Frankfurt-Hahn, ist jedoch rund 125 Kilometer von Frankfurt entfernt im Hunsrück gelegen. Der ehemalige Militärflughafen war Ryanairs erster Stützpunkt in Deutschland. Zurzeit gehen mehr als 85 Prozent der angebotenen Kapazität auf das Konto der Iren.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.