Letzte Aktualisierung: um 12:56 Uhr
Partner von  

Vereinigung Cockpit fordert Gespräche mit Führung von Lufthansa

Die Vereinigung Cockpit begrüßt, dass eine Einigung für ein Lufthansa-Rettungspaket gefunden wurde. «Für Lufthansa ist der eingeschlagene Weg alternativlos», sagt Markus Wahl, Präsident der deutschen Pilotengewerkschaft. Die Aktionäre sollten den Entschlüssen von Vorstand und Aufsichtsrat folgen und den Maßnahmen zustimmen, «damit die verbleibenden Unsicherheiten beendet werden», fordert er weiter. Die Führung ihrerseits müsse sich «jetzt auf die dringenden operativen Herausforderungen konzentrieren, um jetzt den Flugbetrieb und den Konzern für die zukünftigen Herausforderungen aufzustellen». Zugleich fordert VC Cockpit «Gespräche auf Augenhöhe». «Insbesondere die vom Management angekündigten Kapazitätsanpassungen müssen sozialverträglich gestaltet werden», so Wahl.