Letzte Aktualisierung: um 23:35 Uhr

Valentino Rossi: ITA Airways hat ihren ersten Airbus A350

ITA Airways hat ihren ersten Airbus A350-900 übernommen und ist damit der 40. Betreiber dieses Typs. Das von Alafco geleaste Flugzeug landete am Mittwochabend (11. Mai) erstmals auf dem italienischen Flughafen Fiumicino in Rom. Der A350 von ITA Airways verfügt über eine Zweiklassenkabine mit 334 Sitzen (33 Full-Flat-Sitze in der Business Class, 301 Economy-Sitze).

Der Langstreckenjet wird Anfang Juni 2022 den Flugbetrieb aufnehmen, um die neuen Interkontinentalstrecken zu bedienen, die das Unternehmen in der Sommersaison von Rom-Fiumicino nach Los Angeles, Buenos Aires und Sao Paulo eröffnen wird. Die Maschine trägt das Kennzeichen EI-IFA und den Taufnamen Valentino Rossi, benannt nach dem ehemaligen italienischen Motorradrennfahrer.

Im Dezember 2021 hatte die italienische Fluggesellschaft einen Auftrag über 28 Airbus-Flugzeuge bestätigt, darunter 18 Single-Aisle-Jets (sieben A220, elf A320 Neo) und zehn A330 Neo. Außerdem least ITA Airways mehr als 50 weitere Airbus-Flugzeuge der neuen Generation, darunter sechs A350-900.

Ein zweiter A350-900 mit dem Kennzeichen EI-IFB und dem Namen des ehemaligen Fußballers Marcello Lippi fliegt ebenfalls schon.