Letzte Aktualisierung: um 16:52 Uhr
Partner von  

United baut Langstrecken in San Francisco kräftig aus

United Airlines nennt es die bisher größte internationale Netzwerkerweiterung. Die Fluggesellschaft wird den Kunden von seinem Drehkreuz am San Francisco International Airport aus künftig ganzjährig einen Nonstop-Service nach Toronto und Melbourne in Australien sowie einen saisonalen Service nach Delhi anbieten. United kündigte außerdem an, einen zweiten täglichen Flug zwischen San Francisco und Seoul in Südkorea zu starten. Alle Strecken sind genehmigungspflichtig. Zusätzlich zu den neuen Strecken wird United 2019 einen neuen ganzjährigen Nonstop-Service zwischen San Francisco und Auckland in Neuseeland, Tahiti in Französisch-Polynesien und Amsterdam aufnehmen.

«Diese Streckenerweiterung festigt die Position von United in San Francisco als Gateway-Airline, die Ziele im gesamten Pazifik, in den kontinentalen Vereinigten Staaten sowie nach Europa und darüber hinaus bedient», sagte Chef Oscar Munoz. «Es dient als passender Grundstein für all unsere Bemühungen, die 2018 zu einem Durchbruch für United geführt haben, von der Erzielung einer starken finanziellen Performance bis hin zur Führung bei pünktlichen Abfahrten im zweiten Jahr in Folge.» Seit 2013 hat United Airlines zwölf neue internationale Ziele ab San Francisco hinzugefügt. Mit diesen neuen Flügen wird United 29 internationale Ziele ab San Francisco anfliegen, darunter acht Städte in Europa, Indien und dem Mittleren Osten, sieben in Nordamerika sowie 14 in Asien und Ozeanien. United, die größte Fluggesellschaft am San Francisco International Airport, bietet mehr als 300 tägliche Flüge an.