Letzte Aktualisierung: um 12:34 Uhr

T’way Air least offenbar drei Airbus A350 von Asiana

Um die wettbewerbsrechtlichen Bedenken der EU auszuräumen, verpflichteten sich Korean Air und Asiana, den Markteintritt einer neuen Fluggesellschaft auf vier sich überschneidenden Passagierstrecken zwischen Korea und der Europäischen Union zu unterstützen. Die Konkurrentin T’way Air wird daher auf den Strecken – unter anderem nach Frankfurt – ebenfalls fliegen. Und offenbar wird sie auch Flieger von den vereinigten Rivalen erhalten. Gemäß der Zeitung Joong Ang Ilbo wird T’way Air drei Airbus A350-900 von Asiana leasen.