Letzte Aktualisierung: um 21:51 Uhr

Tui-Chef Fritz Joussen zieht sich zurück

Finanzvorstand Sebastian Ebel soll Vorstandsvorsitzender der des Reisekonzerns Tui werden. Nach rund zehn Jahren an der Spitze legt Fritz Joussen Ende September das Amt als nieder. «Er übt ein Niederlegungsrecht aus, das im Zusammenhang mit den Auflagen der Corona-Stabilisierungsmaßnahmen eingeräumt wurde», teilt das Unternehmen mit.

Das Präsidium des Aufsichtsrats wird dem Aufsichtsrat vorschlagen, Sebastian Ebel zum 1. Oktober 2022 zum Vorstandsvorsitzenden zu berufen. Es schlägt eine Bestelldauer von drei Jahren vor.

Joussen erklärt: «Unter neuer Führung startet die Tui nun das nächste Kapitel: Rückkehr zu profitablem Wachstum – natürlich verbunden mit Aufgaben aus der Krise: Schulden abbauen, Bilanz stärken und die weitere Transformation der Tui. Dazu kommen in diesen Wochen operative Corona-Spätfolgen für die gesamte Industrie, zum Beispiel an den Flughäfen und beim Flugbetrieb. Nachdem die existenzielle Krise überstanden ist, ist jetzt der richtige Zeitpunkt für den Wechsel an der Spitze.»

Mathias Kiep, bislang Group Director Controlling, Corporate Finance und Investor Relations, soll neuer Finanzvorstand werden. Auch über diese Bestellung hat das Präsidium des Aufsichtsrats beraten und wird sie mit einer Bestelldauer von drei Jahren vorschlagen.