Letzte Aktualisierung: um 21:46 Uhr

Swiss feiert an Bord mit Dokumentarfilmen das Flying Film Festival

Von Dezember 2021 bis Ende Januar 2022 zeigt Swiss neben dem regulären Bordunterhaltungsprogramm 13 Dokumentarfilme internationaler Filmemacher:innen an Bord. Die Filme sind in den drei Reiseklassen auf sämtlichen Langstreckenflügen ab der und in die Schweiz verfügbar. Die besten Filme werden nach Abschluss des Festivals an Bord mit einem Jury-Preis ausgezeichnet.

Das sogenannte Flying Film Festival hat sich auf Dokumentar- und Dokumentar-Animationsfilme im Kurzformat spezialisiert. Das Flying Film Festival wurde 2015 von SWISS und den Filmemacher:innen Francesca Scalisi und Mark Olexa ins Leben gerufen und läuft alle zwei Jahre an Bord von Swiss-Langstreckenflügen. Ziel des Festivals ist es, junge und talentierte Regisseur:innen aus der ganzen Welt zu unterstützen und ihre Filme einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, schreibt die Airline.

Dokumentarfilme aus 13 Ländern zur Auswahl

Die vierte Ausgabe des Festivals umfasst eine Auswahl an 13 Kurzfilmen aus Argentinien, Finnland, Katar, Frankreich, Italien, Kanada, Libanon, Marokko, Niederlande, Russland, Südkorea, UK und USA. Im Anschluss an das Festival werden die beiden Jury-Preise «Golden Wings» und «Silver Wings» an die zwei besten Filme vergeben.