Letzte Aktualisierung: um 10:44 Uhr

Sun Express erwartet für 2022 mehr Fluggäste als 2019

Das Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines hat seit Beginn des Jahres über acht Millionen Fluggäste mit einem durchschnittlichen Sitzladefaktor von 86 Prozent befördert. Das sind mehr als im Vor-Pandemiejahr 2019. Allein ab Deutschland hat es über zwei Millionen Passagierinnen und Passagiere in Richtung Türkei geflogen. Nach aktuellen Prognosen wird die Fluggesellschaft ihr Jahresziel von zehn Millionen Passagieren damit übertreffen. «Wir sind stolz darauf, dass wir ohne Flugplan-Streichungen aufgrund des Mangels an Bodenpersonal an Flughäfen in Europa durch die Hochphase dieses Sommers gekommen sind», so Max Kownatzki, Chef von Sun Express. Man habe die Kapazitäten daher bereits für den September deutlich erhöht und werde das im Oktober fortführen. Das Plus liege bei insgesamt 1000 Flügen.