Letzte Aktualisierung: um 12:46 Uhr
Partner von  

Staat lässt Croatia Airlines frisches Kapital zukommen

Der Reinverlust der Fluggesellschaft weitete sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 auf 244 Millionen Kuna oder umgerechnet 32 Millionen Euro aus. Im Vorjahr hatte sie in der gleichen Periode 48 Millionen Kuna verloren. Wegen der heftigen Folgen der Corona-Krise stützt die kroatische Regierung die Nationalairline jetzt mit frischem Eigenkapital. Sie zeichnete neue Aktien im Umfang von 350 Millionen Kuna. Der Staat besitzt 99 Prozent der Fluggesellschaft.