Letzte Aktualisierung: um 18:50 Uhr

Spirit will Flotte um ein Drittel ausbauen

Die amerikanische Billigairline setzt ganz auf Airbus. Jetzt hat sie ihre neueste Planung bis 2023 vorgestellt. Demnach wird die Flotte Ende 2021 173 Flugzeuge umfassen, 31 Airbus A319, 64 A320, 48 A3210 Neo und 30 A321. Das sind 16 mehr Jets als vor einem Jahr. Ende 2022 soll der Flugzeugpark auf 197 Flieger steigen. Ende 2023 plant Spirit dann mit 230 Flugzeugen oder einem Drittel mehr als zum Ende des laufenden Jahres, 31 Airbus A319, 64 A320, 92 A320 Neo, 30 A321 und 13 A321 Neo.