Letzte Aktualisierung: um 18:30 Uhr
Partner von  

Aerobic, Babys, schöne Frauen

Sicherheitshinweise sind eine ernste Angelegenheit. Gerade deshalb erlauben sich die Fluglinien bei der Umsetzung so einigen Spass.

Youtube

«Und jetzt alle…» – Aerobic-Urgestein Richard Simmons im Air New Zealand-Video.

Wer mit Air New Zealand fliegt, wird vor dem Abflug erst einmal in Disko-Laune versetzt: Damit die Passagiere bei den Sicherheitshinweisen auch richtig aufpassen, hat die Fluglinie sich den Aerobic-Trainier Richard Simmons an Bord geholt. In dem Video instruiert er die Reisenden ganz im Stil eines 80er-Jahre-Fitnessvideos: Mit Diskolicht, Motivationsrufen und Background-Turnern.

Und nicht nur die neuseeländische Fluggesellschaft ist kreativ beim Erstellen der Sicherheitshinweise. Thomson Airways setzt dabei auf niedliche Kinder, die in Piloten- oder Flugbegleiterkluft die Aufmerksamkeit der Passagiere sichern sollen. Die Idee von Delta erscheint da fast ein bisschen flach: Die amerikanische Fluglinie setzt auf eine blonde Schönheit, die den Passagieren auf eine so laszive Weise das Rauchen verbietet, dass bei Youtube bereits Zeitlupenvideos der Aufnahme grassieren.

Rappende Kabinen-Crew

Virgin America hat einen Comicfilm gedreht, in der sich die Airline darüber lustig macht, dass sie ihren Gästen immer wieder aufs neue erklären muss, wie man sich anschnallt: «Für die 0,0001 Prozent von Ihnen, die noch nie einen Sicherheitsgurt benutzt haben…»

Und auch das Kabinenpersonal hat auf Dauer genug von den immer gleichen Texten. Ein Flugbegleiter der amerikanischen Fluglinie Southwest hat eine beeindruckende Youtube-Karriere hingelegt, nachdem er nach dem fünften Flug am Tag einfach angefangen hat, zu rappen.

Sehen Sie selbst, was dabei herauskommt, wenn die Airlines kreativ werden:



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.